Turniere

Details

Granwehr überzeugt bei Première  

granwehralinaitf_kreuzlingen_2017.jpg magunleaitfkreuzlingen2017quer.jpg
Alina Granwehr hat beim „SBW-NET ITF Junior Open“ in Kreuzlingen ein weiteres Ausrufezeichen gesetzt. Nachdem die knapp 14-Jährige bei ihrem allerersten Turnier auf der höchsten Juniorenstufe ITF in der ersten Runde mit der Kroatin Ayline Esina Samardzic kurzen Prozess machte, gewann sie auch gegen die Australierin Tina Nadine Smith. Die Wilenerin siegte mit 3:6, 7:6, 6:1. Bereits ausgeschieden ist dagegen Lea Magun. Die Frauenfelderin hatte im Zweitrundenspiel gegen Landsfrau Kiara Cvetkovic das Nachsehen. Für Alina Zepfel (Güttingen), Jael Schwarz (Matzingen) und Nicole Zurbriggen (Sirnach) war bereits in der Startrunde Endstation. Mit Sophie Lüscher und Melody Hefti hat die Nationale Elitesportschule Thurgau auch in der dritten Runde noch zwei Hoffnungsträgerinnen im Turnier. Derweil Lüscher die Italienerin Francesca Bottardi im Eilzugstempo ausschaltete, musste Hefti gegen die Kroatin Monika Dedaj über die volle Distanz. Die beiden topgesetzten Jonas Schär (Schweiz) und die Österreicherin Sinja Kraus haben den Einzug in die dritte Runde ohne Satzverlust geschafft. Das zum siebten Male ausgetragene internationale Juniorenturnier dauert noch bis Samstag: www.tennisamsee.ch (mtb).
 
Bilder von Mario Gaccioli
Alina Granwehr hat sich mit einer starken Leistung in die dritte Runde gespielt
Für Lea Magun hingegen war nach einem Erstrundenfreilos in der zweiten Runde Endstation

Zurück