Aktuelles

Details

Jael Schwarz trotzt der starken Konkurrenz  

schwarz_jael_2018_k.jpg tg_hallenmeisterschaften_u16_schmocker_heiniger.jpg
Jael Schwarz aus Matzingen sicherte sich an den in Kreuzlingen und Egnach ausgetragenen Thurgauer Juniorenhallenmeisterschaften einen weiteren kantonalen Meistertitel


Jael Schwarz aus Matzingen sicherte sich an den in Kreuzlingen und Egnach ausgetragenen Thurgauer Juniorenhallenmeisterschaften einen weiteren kantonalen Meistertitel.


An den Thurgauer Juniorenhallenmeisterschaften in Egnach und Kreuzlingen, wie im Vorjahr im offenen Modus ausgetragen, sahen sich die Thurgauer Tennistalente starker ausserkantonaler Konkurrenz gegenüber. Für den Höhepunkt aus Thurgauer Sicht sorgte Jael Schwarz aus Matzingen. Die ungesetzte R1-Spielerin besiegte in der Königskategorie zunächst die an Nummer zwei gesetzte Alina Zepfel (R1) aus Güttingen knapp in drei Sätzen, liess der Zürcherin Samy Singh (R3) keine Chance und deklassierte im Finale schliesslich auch die topgesetzte Zentralschweizerin Sara Radojevic (R1) mit 6:2, 6:1. Jael Schwarz bestätigte mit ihren Auftritten ihre grossen Fortschritte. «Mir ist es heute sehr gut gelaufen», zeigte sich die 14-Jährige nach ihren Siegen über ihre älteren Gegnerinnen zufrieden. Der Kreuzlinger Lukas Schmocker (R7) setzte sich in der Kategorie U16 R7/R9 durch. Dies nachdem er sich mit dem Güttinger Mick Heiniger (R7/TC Egnach) im Finale über drei Sätze einen hochstehenden und bis zum Schluss spannenden Schlagabtausch geliefert hatte. In der jüngsten Kategorie der Knaben (U10) setzte sich Hörnli-Spieler Leonidas Lubina (R7) gegen seinen Klubkollegen Tim Fischer (R7) durch. Für den vierten Thurgauer Sieg sorgte der Bischofszeller Byron Roberto Gallizzi-Bänziger, welcher in der Kategorie der Unter-18-Jährigen (R7/R9) gewann.


Enge Duelle
In den übrigen Kategorien mussten sich die Thurgauer Youngsters mit Achtungserfolgen begnügen. Ladina Bruhin (R4) aus Weinfelden warf in der ersten Runde die topgesetzte Kreuzlingerin Mirabell Ehret Lopez (R3) aus dem Turnier, hatte schliesslich aber im Finale gegen die St. Gallerin Ana Savic (R4) die schlechteren Karten. Gianluca Marin (R2) aus Wädenswil besiegte im Finale der Unter-16-Jährigen (N1/R6) den Langrickenbacher Luis Da Silva (R2). Im Finale der Unter-14-Jährigen liess Mischa Fässler (R3) aus Meggen die Ambitionen des Ermatingers Marco Bolliger (R4) platzen. Das Finalduell bei den U14 R7/R9 zwischen Rafael Schefer (R7) aus Uttwil und Tim Dittrich (R7) aus Gamprin war erst nach drei Sätzen und mit dem besseren Ende für den Liechtensteiner entschieden. In der Kategorie U12 durfte sich Daniel Mirkovic  (R7) als Sieger feiern lassen. Der Wiler hatte in den Halbfinals in extremis Fabio Granwehr (R7) aus Wilen aus dem Turnier geworfen. (mtb)


Bilder:
Jael Schwarz setzte an den Thurgauer Hallenmeisterschaften ein weiteres Ausrufezeichen (Bild Archiv Mario Gaccioli).
Lukas Schmocker und Mick Heiniger lieferten sich in der Kategorie U16 R7/R9 einen harten Kampf (Bild René Zellweger)


Zurück